Meinung : App sei Dank

„Im ewigen Eis“ vom 19. November

Der Artikel hat mich restlos begeistert, weil ich schon als kleiner Junge die Geschichte vom Wettlauf von Amundsen und Scott zum Pol fasziniert „verschlungen“ habe.

Großartig, was Professor Wilhelms aus seinem Alltag authentisch berichtet. Ich kann sein so gut beschriebenes Gefühl, auch heute noch trotz mancher technischer Verbesserungen vor allem in der Kommunikation, die Entbehrungen der Trennung von der Familie mit dem guten Gefühl zu kompensieren, einen kleinen Beitrag zur „Lösung der Probleme der Menschheit“ geleistet zu haben, nachvollziehen.

Nochmals herzlichen Dank für den Beitrag, den ich dank Tagesspiegel-App heute früh schon in Rostock lesen konnte ...

Martin Beckmann, Papendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar