Meinung : Auf Augenhöhe

„USA und China - Gipfel der Giganten“

vom 18. Januar

Die USA und China verhandeln auf Augenhöhe. Das „Reich der Mitte“ ist als militärische und immer mehr auch als wirtschaftliche Weltmacht ein gleichberechtigter Partner. Zudem brauchen wir chinesische Hilfe, um etwa in Nord-Korea oder Birma eine Verbesserung der politischen Lage zu erreichen. Westliche Überheblichkeit ist also fehl am Platz. Gleichwohl müssen wir die Stimme erheben, wenn Menschen um ihrer Meinung, ihrer Religion oder Volkszugehörigkeit willen verfolgt, verhaftet und gefoltert werden. Die Machthaber in Peking müssen begreifen, dass es uns nicht um post-koloniale Rechthaberei und ideologische Besserwisserei geht, sondern um das Wohl der Menschen in China. Menschenrechte, Toleranz, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie sind das Fundament unserer westlichen Gesellschaften, das wir nicht auf dem Altar guter Geschäfte opfern dürfen.

Christian Fuchs, Gutenstetten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben