Auf den Punkt : Ewig alte Milchbubis

Helmut Schümann über die deutsche Fußball-Nationalmannschaft

Helmut Schümann
Helmut Schümann
Helmut SchümannFoto: Kai-Uwe Heinrich

BerlinHerrgott, Norwegen. 0:1 gegen Norwegen, haben die da oben überhaupt Fußballplätze? 2008 haben sie nicht ein einziges Fußballspiel gewonnen, und jetzt schlagen sie uns, uns Fastweltmeister, uns Fasteuropameister. Und warum? Darum! Einfach so. Vor allen Dingen einfach, ohne viel Schnörkel, einfach darauf los, und einen Elfmeter hätten sie auch noch bekommen müssen. Und das, obwohl sie gar nicht im Training sind, irgendwie noch im Winterschlaf. Wohingegen wir, ja was? Was war bloß los mit unserer Nationalmannschaft?

Man kann natürlich sagen, es liegt an Skandinavien. Gegen untrainierte Skandinavier kann man nicht gewinnen. Das war schon 1992 so, bei der Europameisterschaft, als die Dänen aus dem Urlaub geholt wurden, um im Turnier mitzuspielen, dann zu McDonalds sich ernähren gingen und die Unsrigen besiegten. Ist ja auch keine Art, einfach nicht zu trainieren, gegen solchen Unernst kann man nicht gewinnen.

Oder lag es daran, dass die deutschen Tugenden in erster Linie Turniertugenden sind und in schnöden Freundschaftsspielen nicht zur Geltung kommen? In Freundschaftsspielen kann sich ein deutscher Fußballer praktisch nicht anstrengen, er kann einfach nicht laufen, und wenn er einen Pass spielt, kommt er einfach nicht an. Das ist gar kein böser Wille, das ist einfach so. Andererseits haben wir natürlich auch viel zu alte Spieler in der Mannschaft. Der Jogi Löw hatte schon Recht, als er meinte, Torsten Frings habe keine Stammplatzgarantie in seinem Alter. Das hat Frings gegen Norwegen hinreichend gezeigt, das mit der Stammplatzgarantie, die hat er wirklich nicht, schon vom Alter her nicht.

Andererseits haben wir natürlich viel zu viele junge Burschen in der Mannschaft, Milchbubis sozusagen, die außerdem noch so klein sind, dass sie kaum über die Grasnarbe hinausschauen können. Wie sollen Milchbubis gegen Wikinger gewinnen können? Deswegen haben sie es gar nicht erst versucht. Aber wenn die Milchbubis erst einmal alt sind, ha, ihr Skandinavier, dann werden wir es euch aber zeigen.

Vorausgesetzt, sie haben, anders als am Mittwoch in Düsseldorf, Lust dazu. Vielleicht werden sie es bis dahin noch lernen, dass man lustlos und mühelos kein Spiel gewinnt. Nicht mal gegen untrainierte Norweger.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben