Feindbilder : Wer's glaubt, wird selig

Lorenz Maroldt über die Bahn und Tibet

Lorenz Maroldt
Lorenz Maroldt, Chefredakteur -Foto: Kai-Uwe Heinrich

Tibet ist toll, die Bahn böse, der Dalai Lama ein Demokrat, Bahnchef Mehdorn ein Nazi - so sieht's aus. Tibet ist deswegen toll, weil es von den Chinesen unterdrückt wird. Die Bahn ist böse, weil sie den "Zug der Erinnerung" aufs Abstellgleis schickt. Der Dalai Lama ist ein Demokrat, weil die Chinesen Diktatoren sind, und Bahnchef Mehdorn ist ein Nazi, weil seine Amtsvorgänger Juden nach Auschwitz transportierten. Das Leben kann so einfach sein - jedenfalls dann, wenn kleine, aber gut organisierte Lobbygruppen mit viel Wumms den Leuten das Leben eben so einfach machen. Ein paar Fackelstürmer schaffen ein Weltereignis, ein paar Geschichtskünstler ein Feindbild. Ihre Mittel sind primitiv, aber wirksam. Sie selbst sind nur wenige, aber viele folgen ihnen blind. Ihr Versprechen ist aber auch zu verlockend. Es lautet: Wer's glaubt, wird selig. Aber ganz so einfach ist das Leben dann doch nicht.

Wer weiß schon wirklich was über Tibet, wer über den "Zug der Erinnerung"? Tibet in seiner reinkarnierten Form ist nicht demokratisch, sondern feudal. Die Bahn ist kein mordendes, sondern ein modernes Unternehmen. Der Dalai Lama ist ein freundlicher alter Herr, der mit Demokratie so viel am Hut hat wie die Chinesen unter der Stiefelsohle. Bahnchef Mehdorn ist ein harter Manager, der so viel von einem Nazi hat wie Knut von einem Lama. Mehdorn ärgert sich über den "Zug der Erinnreung", weil er die Ausstellung nicht gut findet und meint, dass die Bahn das unter seiner Führung selbst schon besser gemacht. Er ärgert sich auch über den "Zug der Erinnerung ", weil die Veranstalter völlig selbstverständlich das Außergewöhnliche wollen, nämlich nichts zahlen für die Nutzung der Gleise. Der Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf hat deshalb über Mehdorn gesagt: "Wenn Herr Mehdorn im Dritten Reich in derselben Position gewesen wäre wie heute, hätte er mit großer Überzeugung Deportationen angeordnet."
Na wenn das so ist… auf ihn mit Gebrüll! Und: Dalai Lama for Bahnchef!

0 Kommentare

Neuester Kommentar