Meinung : Bayern liegt richtig

„Berliner Senat gegen totales Rauchverbot“ von Beikler und Tretbar vom 6. Juli

Mit Erstaunen habe ich zur Kenntnis nehmen müssen, dass unser Senator für Inneres auch in dieser Angelegenheit die Freiheit der persönlichen Entscheidung vertritt oder fordert. Ist ihm nicht bekannt, dass es z.B. für alle Betriebe strenge Vorschriften zur Gesundheitsfürsorge der Betriebsmitglieder gibt? Wenn ich mich nicht irre, hat die Berliner Regierung eine Senatorin für Gesundheitswesen. Wenn dort nur ein Mitarbeiter ist, der Kenntnisse im Fach „Öffentliches Gesundheitswesen“ hat, sollte man vom ihm oder ihr eine Stellungnahme zu der Frage „Absolutes Rauchverbot in der Öffentlichkeit“ erwarten. Tabakrauch enthält Substanzen, die Krebs erzeugen können, und zwar nicht nur in Bronchien oder Lungen, sondern auch in anderen Organen. Ist vielleicht die Lobby verantwortlich für dieses seltsame Gebaren? Die Bayern haben definitiv recht.

Dr. Hans Meyer, Berlin-Karlshorst

0 Kommentare

Neuester Kommentar