Meinung : Belange der Allgemeinheit

„Showdown auf der Badewiese“

von Alexander Fröhlich vom 10. April

Manchmal beschleicht mich der Verdacht, dass wir es im Fall Groß Glienicke ebenso wie am Griebnitzsee mit dem Verschwinden von etwas zu tun haben, wofür es im angelsächsischen Sprachraum den Begriff public-mindedness gibt - auf Deutsch könnte man das vielleicht übersetzen mit: Beachtung der Belange der Allgemeinheit.

Früher soll das ausgeprägter gewesen sein. Das lernte ich jedenfalls dieser Tage bei einer Führung in Wannsee. Offenbar war es bei den sich zum Wasser lang hinstreckenden Grundstücken der Alsencolonie durchaus üblich, dass öffentliche Wege sie durchschnitten. Inzwischen sind die großen Anwesen längst parzelliert und man sieht nicht mehr, dass z. B. die Straße Am Großen Wannsee auf einem solchen Weg verläuft.

Auch die früher üblichen Sichtachsen, damit die Häuser in der zweiten Reihe einen freien Blick aufs Wasser haben konnten, vermisst man als Spaziergänger deutlich.

Alice Uebe, Berlin-Alt-Treptow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben