Berliner Ansichten : Bitte abblasen

Bernd Matthies über den Vorteil des Designer-Weihnachtsmarkts

von

Ach, modern ist ja so praktisch. Stellen wir uns vor, der Wintersturm wäre am Breitscheidplatz in eine konventionelle Großtanne hineingefegt - was da nicht alles hätte passieren können! So war es viel einfacher: Das große weiße Lichtobjekt, Wahrzeichen des Weihnachtsmarktes, wurde wie eine Hüpfburg einfach leergepumpt und sackartig über den Brunnen gezogen. Und viele Passanten dachten einfach: Komisch, dass der Brunnen nicht von allein winterfest ist, das sieht ja doof aus.

Bitte, das war ironisch gemeint. Denn Weihnachtsstimmung kommt am Breitscheidplatz so oder so nicht auf, egal, ob das komische Leucht-Ding nun gerade erigiert ist oder nicht. Die pflegeleichte Designer-Moderne mag ihren Sinn haben bei Sitzmöbeln oder Badewannen – aber auf Weihnachtsmärkten hat sie so wenig zu suchen wie eine Chinapfanne.

Fürs nächste Jahr bitten wir also um die Wiederkehr des Nadelbaums. Gern auch krumm und schief und mit Ästen, die im Sturm wackeln. Aber nie, nie zum Aufblasen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben