Berliner Ansichten : Netzzwerg

Gerd Nowakowski ahnt, warum Politiker lieber auf Facebook verzichten

von
Wowereit hat nur 4.300, Künast über 5.800 Facebook-Freunde.
Wowereit hat nur 4.300, Künast über 5.800 Facebook-Freunde.Foto: dpa

Vor falschen Freunden ist niemand gefeit, nicht einmal der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit. Vor allem nicht bei Facebook. Noch komplizierter wird es, wenn sich beim social network die echten Freunde für das falsche Profil interessieren. Dann kann aus einer erfundenen Meldung auf einer gefakten Seite eine richtige Nachricht werden – und wenn es nur ein Dementi ist. So kommt man – siehe unten – zu einer echten Schlagzeile und die Stadt weiß nun mehr.

Erstens, dass Klaus Wowereit doch keine Lust auf eine Direktwahl des Regierenden Bürgermeisters hat. Zweitens, dass Wowereit zwar hip ist wie seine Stadt, trotzdem aber keinen eigenen Facebook-Account besitzt. Das teilt er übrigens mit dem FDP-Landesvorsitzenden Christoph Meyer – während CDU-Parteichef Frank Henkel, Linkspartei-Boss Klaus Lederer und die grüne Herausforderin Renate Künast längst bei Facebook ihre Profile pflegen. Drittens ahnen wir, warum Wowereit gegen eine Direktwahl des Regiermeisters ist: Künast hat auf ihrer Seite 5833 Freunde versammelt, bei Wowereit sind es nur 4300 Fans.

0 Kommentare

Neuester Kommentar