Meinung : Besuch bei der Plage

-

Das ist doch schön. Im Parlament der Arbeit treten auch die obersten Vertreter des richtigen Parlaments auf. Denn wir sind in der Verbändedemokratie, und da gehört das zu den Gepflogenheiten. Sagt Guido Westerwelle, der Fraktionsvorsitzende der FDP. Westerwelle war zum DGB-Kongress erst ein- und dann wieder ausgeladen worden. Jetzt ist er sauer. Er wäre gerne aufgetreten, obwohl er die Gewerkschaften für eine „Plage“ hält. Westerwelle und Friedrich Merz sind die bissigsten Gewerkschaftsfresser hier zu Lande. Doch während der eine nun Schlagzeilen als Büttenredner macht, ist der andere immer noch eine große Nummer. Nun ja, jedenfalls Vorsitzender der größten Oppositionspartei, wie er jetzt DGB-Chef Sommer mitteilte. Mitglied einer Oppositionspartei wird er wohl noch eine Weile bleiben. Denn auf seine frühere Partnerin Angela Merkel kann er nicht mehr bauen. Die hat nämlich gerade einen langen Abend mit den Gewerkschaftsbossen verbracht, Schaumsüppchen und Perlhuhn gab’s, und die Kollegen Peters, Sommer und Bsirske waren schwer angetan von der Aufgeschlossenheit der Kanzlerin. Schluss mit Basta und Plage. Freundschaft! alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben