Meinung : Bin Ladens Hirn – oder Hilfskraft

DEUTSCHER ISLAMIST CHRISTIAN G.

-

Die Verwirrung ist kaum zu steigern. Der französische Innenminister behauptet, der in Paris festgenommene deutsche Islamist Christian G. sei ein ranghohes Mitglied von Al Qaida gewesen. Die Amerikaner verkünden auch, der Deutsche habe im Terrornetz eine wichtige Rolle gespielt. Doch in der Bundesrepublik winken Sicherheitsexperten mit starken Argumenten ab – Christian G. habe sich in Afghanistan aufgehalten und möglicherweise auch Osama bin Laden getroffen, doch von einer bedeutenden Terrorfigur könne keine Rede sein. Was stimmt nun? Reden die Deutschen Christian G. klein, weil sie nicht in der Lage waren, ihm eine Mittäterschaft beim Anschlag von Djerba nachzuweisen? Und hinnehmen mussten, dass der Islamist trotz eines Ermittlungsverfahrens des Generalbundesanwalts nach SaudiArabien verschwinden konnte? Oder versuchen die Franzosen, die Festnahme von Christian G. zum großen Fahndungserfolg hochzujubeln, um sich bei den Amerikanern anzubiedern? Auf Kosten der Deutschen, mit denen Paris doch zu Zeiten des Irakkrieges eine „Achse des Friedens“ gegen George W. Bush schmiedete? Wie auch immer sich die Fragen beantworten lassen, eines ist jetzt schon klar: Politische Schaukämpfe schaden der Glaubwürdigkeit des internationalen Engagements gegen den islamistischen Terror. fan

1

0 Kommentare

Neuester Kommentar