Meinung : Bitte anziehen, Europa!

-

Oh, Europa. „Schluss mit den Fleisch und Getreidebergen“ ruft uns die Agenturmeldung zu, und das wäre mal was Produktives von einer Einrichtung, die sich früher ja gern um den Krümmungsgrad von Schmorgurken und den maximal erlaubten Verstellwinkel von Traktorensitzen gesorgt hat. Doch nun, wo der Agrarkompromiss Aufsehen erregt, scheint es, als suchten andere, daran nicht beteiligte Beamte nach Tätigkeitsnachweisen. Zum Beispiel Anna Diamantopoulou, die griechische Sozialkommissarin. „Ich soll abgeschafft werden!“ klagt auf der ersten Seite der „Bild“ eine glasig blickende, sehr nackte und sehr frontlastige Schöne, die persönlich vermutlich gar nicht weiß, was ihr droht: Europa möchte offenbar Nacktfotos in Zeitungen, im Fernsehen und der Werbung verbieten. Nun könnte dieses spezielle Thema unserer Zeitung ja weitgehend egal sein, wäre da nicht der Eindruck, dass wieder einmal unterbeschäftigte Bürokraten sich ihre Arbeit selbst suchen und ein bisschen Zensur im Dienste politischer Korrektheit ganz unterhaltsam zu finden scheinen. Werden künftig Gerichte über Nacktfotos entscheiden? Europa sollte sich lieber was anziehen, bevor der Stier sie wegschleppt. Sonst geht die Kommission dazwischen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben