Meinung : Bitte einschalten!

-

Nun glauben sie bloß nicht, das damals mit Gerhard Schröders nicht gefärbten Haaren sei schon der Gipfel der Eitelkeit gewesen. Der Kanzler hat die betreffende Behauptung gerichtlich unterbinden lassen, dabei war sie nur ein Klacks im Vergleich zu jener Affäre, die gerade Frankreich erschüttert: Präsident Chirac trägt ein Hörgerät. Bzw.: Er lässt fundierten Behauptungen, er trage eins, aus allen Rohren widersprechen. Eine Staatsaffäre! Denn was immer der Bundeskanzler mit seinen Haaren macht – es hat nach menschlichem Ermessen keine Auswirkungen auf die deutsche Politik. Ein Hörgerät aber, gerade, wenn es nicht da ist, könnte die gesamte politische Linie unseres Bruderstaats im Westen durcheinander bringen. War Chirac möglicherweise der irrigen Auffassung, die Amerikaner wollten gar nicht Bagdad, sondern Paris bombardieren, und hat deswegen so standhaft widersprochen? Ja, wir wissen, dass Hörgeräte ihre Benutzer durch ständiges Pfeifen irritieren können, und die Geheimdienste beherrschen wahrscheinlich mehrere Methoden, irgendwelche Fehlinformationen zu senden und damit den Gang der Geschichte zu manipulieren. Hat auch Saddam Hussein ein Hörgerät? Womöglich die Mutter aller Hörgeräte? Es wird Zeit, Franzosen, die jüngste Geschichte neu zu schreiben. Aber vorher einschalten!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben