Meinung : Blairs Schweigen

-

Das Risiko einer Katastrophe wächst, und die Verantwortung dafür kann nicht nur SaddamAnhänger oder Kämpfern aus dem Ausland zugewiesen werden. Der Männlichkeitswahn der US-Truppen und ihres Chefrepräsentanten Paul Bremer hat eine schlimme Situation noch verschlimmert. Das Schweigen der britischen Regierung, die als führender Partner Verantwortung für die Krise mittragen sollte, ist vielsagend und bedrückend. Wenn Tony Blair noch ein bisschen Hoffnung hat, Einfluss auf die Lage zu nehmen, wenn er nächste Woche Washington besucht, muss er eine klare Alternativstrategie vorbringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben