Meinung : Blutiges Veto

NAME

Die französische Zeitung „Le Monde“ schreibt zur Nahostpolitik der USA:

Die Anstifter der Attentate wollen die Verhandlungen torpedieren. Teils mit Erfolg. Die Terroristen haben den US-Präsidenten zu einem Aufschub gebracht: Die jüngsten Anschläge haben ihn veranlasst, seine Rede zur Nahostpolitik aufzuschieben. Washington hat ihnen damit eine Art Vetorecht über die Nahostpolitik der USA gestattet. Präsident Bush hat einmal mehr den Eindruck von Attentismus und Schwäche vermittelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben