Meinung : BSE: Bauernverband weist Schuld von sich: Seh nix, hör nix, sag nix

mo

Von Selbstkritik hält der Deutsche Bauernverband nicht viel. Die Schuld für den GAU auf dem deutschen Rindermarkt sucht die Bauernlobby lieber bei anderen als bei sich selber. Die Europäer sind schuld, weil sie zu wenig kontrollieren, die Verbraucher, weil ihnen nur das Billigste billig genug ist und die internationale Konkurrenz, die mit Macht alle agrarpolitischen Schutzzäune niederwalzt. Die Weste des Bauernverbandes ist natürlich blütenweiß. Nicht, dass allein die Bauern für den BSE-Fall zur Verantwortung gezogen werden müssten. Doch ein Bauernpräsident, der so tut, als gingen ihn und die Seinen die Auswüchse der Agrarpolitik nichts an, macht es sich zu einfach. Waren und sind es nicht die Bauern, die seit Jahrzehnten die Regierungschefs massiv unter Druck setzen und hemmungslos die Hand aufhalten? Ihre Lobbyarbeit funktioniert doch perfekt. Bis heute werden die Bundeslandwirtschaftsminister fast ausnahmslos aus den eigenen Reihen rekrutiert. Kein Wunder, dass die Selbstbedienungsmentalität nur mit Mühe in Zaum gehalten werden kann und unsere Agrarpolitik an Dirigismus nicht mehr zu überbieten ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben