Meinung : …Bürger sein dagegen sehr

SCHULPROBLEME VON AUSLÄNDERKINDERN

NAME

Die Rot-grüne Koalition ist stolz auf das gegen den Widerstand von CDU und CSU ertrotzte neue Ausländerrecht. Marieluise Beck, Beauftragte der Bundesregierung, hob deshalb bei der Vorstellung des fünften Berichts zur Lage der Ausländer die Auswirkungen der neuen Rechtslage hervor. 100000 Migrantenkinder haben einen deutschen Pass bekommen, seit der Reform des Staatsbürgerschaftsrechts vor zwei Jahren wurden 480000 Menschen eingebürgert. Ob damit ein Abschied von einem angeblich völkischen Denken eingeleitet wurde, wie Frau Beck meinte, sei dahingestellt. Dass die deutsche Staatsbürgerschaft Menschen ausländischer Herkunft die Integration erleichtert, ist aber sicher richtig. Darin jedoch so etwas wie eine Garantie erkennen zu wollen, wäre sträflich. Ein Einwandererkind, das daheim nicht deutsch lernt, leidet von der Einschulung an unter einem Handicap, das durch keinen deutschen Pass gemildert werden kann. Wenn die Eltern nicht zu eigener Integrationsleistung angehalten werden, wenn der Staat nicht in Kindergarten und Schule die Sprachkompetenz stärken hilft, wird der bestehende Teufelskreis nie durchbrochen. Der aber ist leider oft so definiert: keine Sprachkenntnisse, kein Schulabschluss, kein Beruf. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar