Marketing Insider : U-Turn mit der Bahn

Mitten im Bahnstreik muss die Deutsche Bahn Werbeagenturen auffordern, sich neue Kampagnen für sie auszudenken. Mittendrin: Eine heikle Personalie.

Carsten Heintzsch
Demnächst sollen Werber wieder neue Kampagnen für die Deutsche Bahn basteln.
Demnächst sollen Werber wieder neue Kampagnen für die Deutsche Bahn basteln.Foto: dpa

Zurückbleiben bitte, jetzt wird’s speziell: Mitten in dem Bahnstreik, der alles Bisherige in den Schatten stellt, forderst du, Deutsche Bahn, Werbeagenturen auf, sich neue Kampagnen für dich auszudenken. Denn als staatliches Unternehmen bist du ja verpflichtet, deinen Mega-Etat turnusmäßig neu ausschreiben zu lassen. Ausgerechnet jetzt!

Die Deutsche Bahn muss ihren Etat neu ausschreiben. Ausgerechnet jetzt!

Noch irrer: Ulrich Klenke, dein bisheriger Marketingchef, ist seit sechs Wochen neuer Chef deiner aktuellen Werbeagentur Ogilvy & Mather. Ex-Bahner Klenke muss also als erste Amtshandlung bei seinem Nachfolger antanzen, um diesen von sich und seiner Agentur zu überzeugen.

Der vollständige Text findet sich in "Causa" vom 10. Mai 2015 - einer neuen Publikation des Tagesspiegels, die jeden Sonntag erscheint. Die aktuelle Ausgabe können Sie auch im E-Paper lesen.