Schwedischer Tabak : "Eishockey-Spieler dopen mit Snus"

Man klemmt es unter die Lippe - und zack, ist man wach. Snus ist deshalb besonders bei Sportlern sehr beliebt.

Mario Bianco
Snus-Päckchen gibt es in vielen verschiedenen Stärken und Formen.
Snus-Päckchen gibt es in vielen verschiedenen Stärken und Formen.Screenshot: TSP/buysnus

Packt man seine Snus-Dose aus, fragen viele immer noch: Was ist das? Was machst du da? Dabei gibt es diese schwedischen Tabakpäckchen, die man sich unter die Oberlippe steckt, schon seit 1802. In der EU ist Snus allerdings verboten; nur in Schweden, Norwegen und den USA bekommt man gute Sorten legal. Beim EU-Beitritt von Schweden war es sogar Bedingung, dass die Bürger ihren Snus behalten dürfen. Ich glaube deshalb, dass hinter dem EU-Verbot vor allem wirtschaftliche Interessen stehen. Trotzdem ist Snus mittlerweile bei Sportlern sehr beliebt, besonders in der Eishockey-Szene.

Mario Bianco heißt eigentlich anders und ist Mitglied im Konsumenten-Forum snus-world.de

Der komplette Text findet sich der Sonderausgabe von "Causa" zum Thema Rauchen vom 31. Mai 2015. "Causa" ist eine neue Publikation des Tagesspiegels, die jeden Sonntag erscheint. Die aktuelle Ausgabe können Sie auch im E-Paper lesen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar