Chinas Wirtschaft : Peking hüstelt

Wenn Amerika hustet, bekommt Europa eine Lungenentzündung – das war und ist ein viel zitierter Spruch. Doch die Gewichte der globalen Wirtschaft verschieben sich. Noch sind die USA zwar die größte Volkswirtschaft, aber: Wenn China auch nur hüstelt, merkt es Deutschland sofort. Schlüsselbranchen wie die Autoindustrie, der Maschinenbau sind auf die Nachfrage aus dem bevölkerungsreichsten Land der Welt angewiesen. Wenn also Ministerpräsident Wen Jiabao das Wachstumsziel für das laufende Jahr auf 7,5 Prozent senkt, muss Deutschland aufhorchen. Gerade hatte schon die Weltbank erklärt, die chinesische Wirtschaft sei an einem Wendepunkt angekommen und werde künftig schwächer wachsen. Dass Wen Jiabao die Chinesen aufruft, stärker zu konsumieren, ist dabei nur ein schwacher Trost für die deutschen Hersteller. Denn ganz sicher kommt der Tag, an dem nicht nur ein deutsches Auto als Statussymbol taugt, sondern die Elite des Landes auch ohne Zwang chinesisch fährt. In deutschen Vorstandsetagen sollte die Einsicht einkehren, dass der China-Rausch sich über kurz oder lang seinem Ende nähert. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben