Meinung : Das Binnen-I

„Wo bleiben die Männerinnen?“ vom 6. Juli

Ausgerechnet unter Akademikern scheint man ein Problem damit zu haben, zwischen grammatikalischem Genus und physiologischem Sexus zu unterscheiden. Dabei hat man das Problem doch schon längst gelöst: Wem die volle

Ausschreibung „Professoren und Professorinnen“ zu viel Platz nahm, schrieb

einfach „ProfessorInnen“ mit sogenanntem „Binnen-I“.

Jetzt fragt man sich, wie das mit einem General-, Staats-, Partei- usw. -sekretär gehandhabt wird, soll das mit Generalsekretärin etc. ersetzt werden?

Bis jetzt wurde eine männliche Hebamme Entbindungspfleger genannt. Sollten Hebammen und Entbindungspfleger nunmehr als „Entbindungspflegerinnen“ bezeichnet werden?

Waruno Mahdi, Berlin-Neukölln

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben