Meinung : DAS GESETZ

-

Nach den Manipulations-Enthüllungen um die Radprofis Jan Ullrich und Floyd Landis und dem Dopingfall des US-amerikanischen Top-Sprinters und Weltrekordlers Justin Gatlin stehen die Sportler unter Generalverdacht. Funktionieren die Selbstreinigungskräfte des Sports noch? Reichen die bisherigen staatlichen Sanktionsmechanismen aus? Sportfunktionäre und Politiker bezweifeln das und fordern nationale gesetzliche Regelungen gegen Doping nach spanischem und italienischem Vorbild auch in Deutschland. Auch der Ruf nach schärferen unangekündigten Kontrollen wird lauter. Im Tagesspiegel debattieren Helmut Digel (62), Vizepräsident des Internationalen Leichtathletikverbandes und Sportwissenschaftler an der Universität Tübingen, und Detlef Parr (63), sportpolitischer Sprecher der FDP im Deutschen Bundestag und Obmann im Sportausschuss, das Für und Wider eines nationalen Dopinggesetzes. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben