Meinung : Das große Fressen

FUSSBALL BEI ARD UND ZDF

-

Länderspiele, Pokal, EM 2004, UefaCup, zweite Liga, Regionalligen, Frauen-Fußball – und von der nächsten Saison an wollen ARD und ZDF auch noch die Bundesliga zeigen. Mit dickem Geldbeutel kaufen die Öffentlich-Rechtlichen ein, wo die Konkurrenz der privaten Sender nicht mehr mithalten kann. Wie bei jedem Kaufrausch regiert das Übermaß. In lichten Momenten gestehen die Senderchefs ein, dass noch mehr Fußball die übrigen Programmangebote noch mehr verdrängen wird. Oder kann sich einer daran erinnern, dass irgendeine andere Sendung jemals ein Fußballspiel verdrängt hat? Wollen wir mal annehmen, dass hinter sonstigen Spitzenprogrammen genauso hinterhergejagt wird wie nach dem allerletzten Fußballspiel. Bei ARD und ZDF sind sie derart quotengeil geworden, dass sie ihren umfassenden Programmauftrag, der neben aller Unterhaltung Information und, jawohl, auch Bildung bedeutet, immer schlichter ausdeuten. Mehr Quote als RTL & Co. einzufahren, heißt noch lange nicht, ein öffentlich-rechtliches Programm in seiner geforderten Vielfalt zu gestalten. Es heißt nur, dem Zuschauer das bessere kommerzielle Angebot zu machen. Länderspiele, Pokal, EM 2004, Bundesliga – wofür zahlen wir noch gleich noch Gebühren? jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben