Meinung : Das Häuflein der sieben Aufrechten

EINE PARTEI LINKS VON DER SPD?

-

Ein Gespenst geht um in der SPD. Es ist die Angst vor der Gründung einer neuen Partei, die links von der Sozialdemokratie unzufriedene Wähler und abgesprungene Genossen sammeln könnte. Gerade einmal sieben Personen sind bislang namentlich als Abweichler ausgemacht, aber die Sorge vor einer ernst zu nehmenden Konkurrenz ist in der Führungsspitze der größten Regierungspartei so massiv, dass sich sowohl der scheidende Generalsekretär als auch der designierte Parteivorsitzende alarmiert zu Wort melden. Und es ist auch kein Zufall, dass das Thema just zu dem Zeitpunkt hochkommt, an dem sich in Erfurt die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD, die Afa, trifft. In deren Vorsitzendem, dem Abgeordneten Ottmar Schreiner, fokussieren sich die Bedenken gegen den Schröderschen Reformkurs. Die Tendenzen zur Abtrennung von der SPD kommen freilich weniger von ihm als aus den Gewerkschaften. Nun rächt sich, dass der Kanzler vor einem Jahr politisch umsteuerte, ohne die davon besonders Betroffenen in der Partei vorher auf die Kurswende einzuschwören.apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben