Meinung : Dem Amt zur Ehre

„Damit der Knoten platzt“ vom 9. Mai

Der informationsreiche Artikel wäre vollständig, wenn die Autorinnen darauf hinzuweisen hätten, dass es bereits seit Jahrzehnten Schiedsstellen in Berlin und in weiteren elf Bundesländern gibt, welche die Aufgabe haben, mit den Methoden der Mediation vor- und außergerichtlich Streit zu schlichten. Als unterste juristische Vergleichsbehörde werden Schiedsämter bei Privatklagedelikten und in zivilrechtlichen Streitigkeiten (insbesondere im Nachbarschaftsrecht) vor einem Gerichtsverfahren eingeschaltet. In Berlin stehen hierfür ca. 80 Schiedsfrauen und -männer ehrenamtlich zur Verfügung. Die Einigungsquote liegt immerhin bei ca. 50 Prozent. Der Vorteil beim Aufsuchen der Schiedsämter besteht darin, dass die Verfahren in kurzer Zeit abgeschlossen und dazu noch kostengünstig sind.

Heinz Winkler, Vorsitzender der LV Berlin des Bundes Deutscher

Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben