Meinung : Denken braucht Zeit

-

Noch ein Jahr länger. Nun soll der Berliner Flughafen Tempelhof also erst Ende Oktober 2008 geschlossen werden. Vielleicht. Sicher ist bei diesem Trauerspiel bisher nur, dass nichts sicher ist. Die Luftfahrtbehörde musste ihren Schließungsbeschluss jetzt bereits zum zweiten Mal verschieben. Besonders sorgfältig scheinen die Planer hier nicht gearbeitet zu haben. Deshalb hoffen die Kläger, die eine Schließung verhindern wollen, dass sie bei der von ihnen angestrebten Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht ein drittes Mal der Behörde die Tour vermasseln können. Und auch politisch wird die Auseinandersetzung weitergehen. Die Flughafengesellschaft will sich von Tempelhof trennen, weil sie dort jährlich zehn Millionen Euro Verlust einfliegt. Auf dem Tisch liegt aber auch das Angebot der Bahn, den Betrieb – und damit auch das Defizit – voll zu übernehmen. Darüber kann man nicht einfach hinweggehen. Es gibt gute Gründe, von Tempelhof weiterzufliegen. Und es gibt ebenso gute Gründe, es sein zu lassen. Immerhin hat man ein Jahr Zeit gewonnen, um nachzudenken. Man muss nur wollen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar