Meinung : Der Erfüllungsgehilfe

NAME

Die „Deister- und Weserzeitung“ aus Hameln analysiert Strucks Antrittsrede:

Peter Struck ist ehrlich. Zu Beginn seiner Amtszeit bekennt der neue Verteidigungsminister, dass er keine Notwendigkeit sehe für eine Aufstockung des Verteidigungs-Etats. Als Scharping das Amt antrat, überraschte er noch mit Forderungen nach besserer finanzieller Ausstattung. Dass er dann doch zu schwach war, diesen Kurs durchzuhalten, ist bekannt. Aber Struck? Offensichtlich will er gar kein Minister für die Armee sein, sondern Erfüllungsgehilfe des Finanzministers – und eines Kanzlers, der aller Welt „uneingeschränkte Solidaritäten“ verspricht, aber nicht einmal bereit ist, der Bundeswehr aus der schlimmsten Invalidität herauszuhelfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben