Meinung : Der Mut

-

Gerhard Schröder, der erklärtermaßen nichts von Abenteuern hält, muss sich heute wieder einmal in ein solches stürzen. Wie wird die Partei darauf reagieren, dass Schröder die sozialdemokratische Lehre auf den Kopf gestellt hat? Wie geht sie damit um, dass wenig von dem bleiben soll, was der SPD einst lieb und teuer war? Die Partei ächzt unter miserablen Umfragewerten. Aber sie weiß letztlich, dass sie keine Wahl hat. Schröder hat sich entschlossen, jene Reformen anzupacken, zu denen etliche unserer europäischen Nachbarn längst den Mut hatten. Und was immer die SPD im Interesse von mehr sozialer Balance beschließen mag: Mit der Umsetzung der Reformagenda wird der Sozialstaat alter Prägung passé sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben