Meinung : Der Normalbürger macht was falsch

Zur Debatte über Thilo Sarrazin

Wenn Otto Normalverbraucher seinen Rauswurf so provozieren würde wie Herr Sarrazin, würde ihn das Jobcenter mit einer Leistungssperre belegen. Der Ex-Senator kriegt stattdessen noch einen Zuschlag von monatlich 1000 Euro. Was macht der Normalbürger nur falsch?

Andreas Kube, Berlin-Kladow

Als sich das Osmanische Reich anschickte, Mitteleuropa zu erobern, verbündeten sich 1684 das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, die Polnisch-Litauische Adelsrepublik und die Republik Venedig zur Heiligen Liga, der es gelang das Abendland vor einer Osmanisierung zu bewahren. Gleichwohl gelangten nicht wenige Osmanen auf Dauer ins christliche Europa, allerdings als Gefangene. Mit der Zeit wurden sie assimiliert und einige von ihnen verschafften sich großes Ansehen. Ihre Nachkommen verraten ihre Herkunft durch ihre Familiennamen: Türk, Turk, Osman - und Sarrazin, denn Sarazenen nannten die Christen im Mittelmehrraum mit Schaudern die sie bedrängenden Muselmanen. Vielleicht also hatte Thilo Sarrazin Vorfahren aus der heutigen Türkei und wäre dann der personalisierte Beweis für die Unsinnigkeit seiner These von deren notleidender genetischer Ausstattung.

Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg, Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg, Brandenburg an der Havel

0 Kommentare

Neuester Kommentar