Meinung : Des Mannes Kern

$AUTHOR

Die besten Sachen sind außen hart und innen ganz weich: würziger Camembert, eine saftig-reife Birne, Pralinen mit cremiger Nuss-Nougat-Füllung. Und natürlich Männer. Was wir seit Herbert Grönemeyer schon vermutet haben, bestätigen jetzt auch die Meinungsforscher von Emnid – das starke Geschlecht gibt sich nur nach außen kernig-hart. Des Mannes wahrer Kern ist weich, butterweich. Männer sehnen sich nach Wärme. Und damit meinen sie nicht eine warme Bettdecke und zwei warme Mahlzeiten am Tag, sondern Zärtlichkeit. Sex ist doof und Kuscheln ist schön, so sieht es nämlich aus. Und da ist es ihnen dann auch völlig egal, was die Holde so hermacht. Rein äußerlich. Denn – Indianerehrenwort – für 80 Prozent der Männer kommt es wirklich nur auf die inneren Werte an. Ihre Traumfrau soll so sein wie ihr bester Kumpel. Vielleicht achten deshalb die meisten Männer auch nicht auf ihre Figur – die Figur der Frau natürlich. Von wegen also, Männer wären oberflächliche, gefühlskalte Machos. Das Gegenteil ist der Fall. Dumm nur, dass uns Frauen Äußerlichkeiten so wichtig sind. Ohne Waschbrettbauch und kräftige Oberarme geht da gar nichts. Und ohne sein Auto, sein Haus und seine Yacht auch nicht. Denn wie sang schon Grönemeyer: Männer bestechen durch ihr Geld und ihre Lässigkeit. dro

0 Kommentare

Neuester Kommentar