Meinung : Deutsch-deutsche Bausünden

„Berliner Häuser“ vom 9. Oktober

Nun wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen! Wenn ich das schon wieder lese: „im Osten abgerissen“. Schönes Klischee. Stimmt nicht ganz. Mir fallen in Ost-Berlin spontan mehrere gelungen erhaltene Bauten ein: Ermelerhaus, Platz der Akademie, Nicolai-Kirche, der Straßenzug Unter den Linden. Was ist denn in West-Berlin schon Nennenswertes erhalten worden (außer der Gedächtnis-Kirche-Ruine)? Bausünden wohin man blickt! Da hat man sich gegenseitig nichts vorzuwerfen. War halt Zeitgeist.

Da fallen mir die stereotypen Artikel über die schlechten Plattenbauten im Osten ein. Zugegeben, keine architektonische Meisterleistungen. Aber diese damals modernen industriemäßigen Baumethoden wurden in beiden Teilen durchgeführt. Schon vergessen? Mal ins Märkische Viertel fahren.Ullrich Liebmann, Berlin-Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben