Meinung : Deutsche Bahn: Mit spitzer Feder: Dem Trend voraus

Bi

Ja, Die Bahn. Immer auf der Höhe der Zeit. Flexibilität ist angesagt? Die Bahn ist schon einen Schritt weiter. Deshalb führt sie demnächst ein Buchungssystem wie im Flieger ein. Den "Verzicht auf Spontaneität" könnte schließlich ein besonders angesagter Trend-Guru predigen. Verzicht auf liebe Gewohnheiten wäre der nächste Schritt. Nicht nur Literaten empfanden Reisen im Speisewagen als Quelle der Inspiration, als eine der letzten Bastionen müßiger Genusskultur - fliegende Landschaftsbilder zum Regionalgericht. Damit ist nun Schluss, weil Fast-Food moderner ist. Kaum haben Burger die Autobahnraststätten erobert, will auch die Bahn mitmachen. Soviel Fortschritt muss die Kunden in Scharen auf die Schiene peitschen. Weil man auf Erfolgszüge immer aufspringen soll, bewerben wir uns hiermit fürs DB-Trendscouting-Team. Erster Vorschlag: Die Bahn schafft sich selber ab. Das ist nur die logische Folge aus Spontaneitätsverzicht wie im Flugzeug, Schnellschlingen wie an der Autobahn. Zweiter Vorteil: Irgendwann könnte ein Trendforscher die Bahn neu erfinden. Und zwar mit all ihren alten Tugenden, mit Müßiggang und mit Spontaneität. Das mag heute altmodisch klingen. Morgen wird es so hipp sein wie Züge ohne Speisewagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben