Deutsche Bank braucht Kapital : Schutzgeld

Die Deutsche Bank plant eine massive Kapitalerhöhung. Das ist eine gute Nachricht. Beweist sie doch: Basel III zeigt Wirkung. Die Regeln, die Notenbanker und Aufseher aus 27 Ländern am Sonntag verabschieden wollen, sollen das Finanzsystem sicherer machen. Die letzte Krise hat gezeigt: Wenn Banken zu viele Risiken eingehen und zu wenig eigenes Kapital haben, sind sie verwundbar. Das gilt auch für die größte deutsche Bank. Zwar beträgt die Kernkapitalquote des Instituts über zehn Prozent. Ganz anders sieht es aber bei der Postbank aus, der neuen Tochter, die den Stresstest nur knapp bestanden hat und dringend Kapital braucht. Experten schätzen, dass die deutschen Banken insgesamt mehr als hundert Milliarden Euro beschaffen müssen. Die Deutsche Bank handelt klug, wenn sie als erste an den Markt geht. Auch die Entscheidung für die Postbank war klug, selbst wenn sich jetzt herausstellt, dass sie den Kauf nicht aus eigenen Mitteln stemmen kann. Mit der Übernahme kann die Deutsche Bank die Zahl ihrer Privatkunden verdoppeln – und ihre Abhängigkeit vom Investmentbanking verringern. Auch das ist ein Schritt in Richtung Sicherheit. mirs

0 Kommentare

Neuester Kommentar