Meinung : Die Betrogenen

-

Alles deutet derzeit darauf hin, dass der irakische Diktator Saddam Hussein über nichts verfügte, was auch nur annähernd dem bedrohlichen Arsenal an Massenvernichtungswaffen entspricht, dessen Existenz den Angriff gegen den Irak rechtfertigen sollte. Hätte er es gehabt, wäre es im Krieg entweder angewandt oder bei den anschließenden Suchaktionen der Besatzungsmächte gefunden worden. Die Weltöffentlichkeit ist betrogen worden. Die Frage in Washington, London und Kopenhagen lautet nun, wer ist dafür verantwortlich oder gehört vielleicht auch zu den Betrogenen. Ein Krieg, der nicht nur in klarem Widerstreit zum Völkerrecht geführt worden ist, sondern auch auf Falschinformationen beruhte, verlangt jetzt nach einem äußerst ernsten Nachspiel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben