Meinung : Die Klügere denkt nach

CDU UND CSU STREITEN

-

Sittenbild mit Schwestern, so sieht es gegenwärtig aus zwischen CDU und CSU. Wie sie einander behandeln – abenteuerlich ist das, gemessen an der Harmonie, die sie gerne vorführen. Klar, die Nichtachtung, mit der CSUChef Edmund Stoiber auf dem CDU-Parteitag gestraft wurde, würde nicht folgenlos bleiben. Aber diese Grobschlächtigkeit, mit der jetzt der CDU gedroht wird, so was dürfe sich nicht wiederholen, nährt den Eindruck, dass es da ein tief gehendes Zerwürfnis gibt. Das kann noch Folgen haben. Die Umfragewerte sind zwar gut für die Union – um die 50 Prozent –, aber ein Streit kann sie schnell stürzen lassen; Streit mögen die Wähler nicht. Und wenn doch der Streit eigentlich inhaltlicher Natur ist, es um das Grundverständnis bei den Reformen geht, dann wäre es sowieso konstruktiver, sich sachlich auseinander zu setzen. Fürs Land wie für die Partei gilt: Die Opposition ist besser nicht noch ihre eigene Opposition. Das sollten alle die in der CDU bedenken, die der CSU ihre Grenzen aufzeigen wollen; zumal die auch mal Angela Merkel mit Nichtachtung gestraft hat. Die Klügeren vergelten nicht Gleiches mit Gleichem. Alles, was uns imponieren soll, muss Charakter haben. cas

0 Kommentare

Neuester Kommentar