Meinung : Die lieben kleinen Brüder

UNION OHNE K-FRAGE

-

Wir wollen sein ein einig’ Volk von Brüdern, und unter Kohl nie zanken, wer’s mal wird. So verschworen sich vor vielen Jahren die Nachwuchskräfte in der CDU zum so genannten Andenpakt. Längst ist Helmut Kohl ab und der unvorstellbare Fall eingetreten: Die Nachfolge wird nicht unter Brüdern ausgewürfelt. Denn mit der deutschen Einheit kam Angela Merkel ins Spiel. Erst später wird die Geschichte darüber zu schreiben sein, wer die Existenz des geheimen Andenpakts im letzten Jahr aufgedeckt hat. Kam die Information aus Merkels Kreisen oder aus dem verschworenen Haufen selbst? Letzteres ist plausibel, denn die einig’ Brüder finden jetzt gar kein Ende mehr mit dem Gezänk. Es vergeht kein Wochenende ohne öffentliche Erörterung von Personalfragen. Stets stellt Roland Koch , der zu Andenpakt-Zeiten der Erste unter den Brüdern war, dabei fest, dass die Union jetzt noch keinen Kanzlerkandidaten braucht. Während ein anderer – diesmal war es Christian Wulff – mit Merkel die Führungsfrage für geklärt erklärt. Die Union ist kein einig’ Volk – aber es ist nicht gut beraten, wer unter Merkel zankt. tib

0 Kommentare

Neuester Kommentar