Meinung : Die tun was

-

Das Bremer Wahlergebnis ist nicht dazu angetan, den Ruf der großen Koalition zu mehren. Doch wer Schwarz-Rot im Bund seit Sonntagabend nur noch die Qualität eines politischen Wracks zugestehen wollte, sollte noch einmal genauer hinschauen. Und wird entdecken: Die tun was, sogar nicht wenig. Was Union und Sozialdemokraten in der Familienpolitik leisten, wird das Land verändern. Es kann Anschluss finden an EU-Staaten, die ihre Strukturen erfolgreich umgestellt haben, um unter neuen Bedingungen jungen Menschen die Entscheidung für Kinder zu erleichtern. Deshalb sind die Koalitionsbeschlüsse zum Ausbau der Krippenbetreuung weit mehr als nur ein Kompromiss, bei dem jede Seite eigene Erfolge preist. Noch ist die Finanzierung der Milliardenaufgabe völlig offen; trotzdem ist jeder Schritt hin zu einem besseren Betreuungsangebot ein großer Schritt. Da nimmt man sogar hin, dass das vage verabredete Betreuungsgeld für Eltern allen Erkenntnissen der Familienforschung widerspricht. Denn wir geben genug Geld aus – wir geben es nur falsch aus. Doch ohne Kompromiss gibt es gar keinen Fortschritt. hmt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben