Meinung : Die Welt ist eine Region

-

Japan verfügt über eines der sensibelsten Frühwarnsysteme, bereits zwei Minuten nach einem Beben kann damit TsunamiAlarm ausgelöst werden. Nur kurz sollte man sich vor- stellen, was ein solches Frühwarnsystem zu verhindern geholfen hätte, als es am 26. Dezember im Indischen Ozean bebte. Nur kurz, denn es war dort kein japanisches Frühwarnsystem installiert – es war gar keines installiert. Und wer mehr als kurz darüber nachdenkt, fragt sich, warum das nicht der Fall gewesen ist. Dass es nun dazu kommen soll, wie es die internationale Krisenkonferenz in Jakarta beschlossen hat, ist womöglich auch Ausdruck eines neuen Verantwortungsgefühls. Das hat es in dieser heterogenen politischen Region bisher nicht gegeben. Weitere Maßnahmen werden hoffentlich folgen. Die Regierung Sri Lankas hat zum Beispiel eine Bannmeile für die Strände der Insel verhängt, Gebäude müssen in Zukunft mindestens 300 Meter vom Strand entfernt errichtet werden. Auch diese wenigen, entscheidenden Meter hätten vermutlich vielen Menschen das Leben gerettet. Beides zeigt, dass die Katastrophe in Wahrheit keine globale ist, auf die nun global reagiert werden muss, wie UN-Generalsekretär Kofi Annan in Jakarta meinte. Sondern in erster Linie eine regionale, auf die nachhaltig nur die ganze Region reagieren kann. Die Arbeitsteilung sollte also lauten: globale Spenden – aber regionale Reaktion.mos

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben