E-Zigarette : Dampfen ohne Rezept

Ist die Elektrozigarette die Friedenspfeife zwischen Rauchern und Nicht-Rauchern?

von
Die Elektrozigarette: Die Lösung für alle Raucher?
Die Elektrozigarette: Die Lösung für alle Raucher?Foto: dpa

Die Elektrozigarette ist schwer im Kommen. In Deutschland sind schon zehn Prozent aller Raucher umgestiegen. In anderen europäischen Ländern mit Rauchverbot dürften es noch mehr sein.

Kürzlich in Polen gab es gefühlt gar keine Raucher mehr, nur noch glückliche Dampfer. Seit ich das gesehen habe, gehöre ich zu den zehn Prozent. Nun hat das Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden, dass die nikotinhaltige Flüssigkeit, die wir Dampfer Liquids nennen, keine Arzneimittel sind. Als Arzneimittel wären sie zulassungpflichtig und dürften nur in Apotheken gehandelt werden. Das also ist vom Tisch.

Nicht vom Tisch ist die Frage, ob das Dampfen einer E-Zigarette wirklich die gesundheitsbewusste Variante des Rauchens ist, weil Teer- und Tabakbestandteile fehlen. Daran wird noch geforscht. Es ist aber davon auszugehen, dass es unterschiedliche, ja, gegensätzliche Ergebnisse geben wird. Wissenschaftler, die von der Tabakindustrie den Auftrag erteilt bekommen, werden zu dem Ergebnis kommen, dass die E-Zigarette keinen Gesundheitsgewinn bringt, die Tabakindustrie will schließlich ihren Tabak weiter verkaufen.

Die Wissenschaftler, die für die E-Zigaretten forschen, werden zum gegensätzlichen Resultat kommen. Klar ist dann nur, dass es am gesündesten ist, weder zu rauchen noch zu dampfen. Und noch eine Gruppe wird etwas herausfinden. Die Gegner der Raucher werden feststellen, dass sie der Wasserdampf, der beim Inhalieren des Nikotins entsteht, beim Essen stört. In anderen europäischen Ländern sind die Leute diesbezüglich nicht so empfindlich, da wird auch in Räumen munter gedampft, sogar in, man traut sich das heute kaum mehr auszusprechen, in Kneipen. Ich habe aber nichts gerochen. Es findet sich auch gewiss jemand, der gegen den Wasserdampf klagt, der auf dem über seinem liegenden Balkon in der Luft verdampft, und dann muss der Dampfer ausziehen.

Ich kann nicht für alle Dampfer sprechen. Subjektiv aber ist festzustellen, dass ich viel leichter auf Berge steigen kann. Und Treppen hoch. Es atmet sich viel leichter ohne all das andere Zeug, dass neben dem Nikotin im Tabak ist. Ich bin, wie schon erwähnt, Geher, sogar Vielgeher. Und ich merke echt einen Unterschied. Bitte, keine Verallgemeinerungen, vielleicht geht es anderen anders, mir nicht. Das soll hier auch kein Plädoyer fürs Rauchen oder Dampfen sein. Dass Raucher, auch ehemalige Raucher und Dampfer, charakterlose Schweine sind, die auf so etwas komplett Asoziales wie Mündigkeit pochen und absolut rücksichtslos sind, gegen sich und gegen andere und die ganze Welt, ist ohnehin klar.

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben