Meinung : Eigene Verantwortung

-

Zehntausende Eltern haben demonstriert, Politiker aller Parteien haben vor dem Pflichtfach Ethik an Berlins Schulen gewarnt, Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder genauso wie Kanzlerin Angela Merkel. Nun werden sich über Jahre die Gerichte mit dem neuen Schulfach beschäftigen. Mit verantwortungsvoller Politik hat das nichts mehr zu tun. Die Ausgangsidee der Berliner Genossen, gewalttätigen Schülern Nachhilfe in Sachen Ethik zu erteilen, war gut. Die Umsetzung ist in eine Sackgasse geraten. Die Mehrheit der Eltern ist dagegen, die Berliner Politik lässt sich ihre Entscheidungen von Richtern abnehmen. Im September sind Abgeordnetenhauswahlen. In den nächsten acht Wochen könnten SPD und PDS also durchaus noch zeigen, dass sie sehr wohl selbst handeln können und für Argumente zugänglich sind. Warum nicht statt der Ideologie einen pragmatischen Ausweg suchen? Die Schulen könnten selbst entscheiden, ob sie das Fach Ethik einführen oder die Schüler zwischen Ethik- und Religionsunterricht wählen lassen. Das Schulgesetz hätten die Genossen dabei auf ihrer Seite. Es will den Schulen die Selbstständigkeit geben; die wird dem Senat nun möglicherweise von den Richtern genommen. clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben