Einbürgerung : Sie sind wir

Deutsche, macht eure Türken und andere Migranten endlich zu dem, was sie längst sind – zu Deutschen!

Andrea Dernbach

In einem Land, in dem viele Volksvertreter eher auf „Bild, Bams, Glotze“ (Altkanzler Schröder) hören als auf die leise Stimme der Vernunft, geht das natürlich nicht. Aber es gehörte laut gesagt, gebrüllt, am besten überall plakatiert: Deutsche, macht eure Türken und andere Migranten endlich zu dem, was sie längst sind – zu Deutschen! Werbt um sie, gebt ihnen den Pass mit Freuden! Tatsächlich geschieht das Gegenteil. Um zehn Prozent sind 2007 die Einbürgerungszahlen gesunken, trotz Integrationskampagnen, Staatsbürgerschaftsreform, trotz einer Kanzlerin, die Integration zur Zukunftsfrage Nummer eins erklärt. Sonntagsreden sind eben das eine, Islamophobie, Gesinnungstests und der tägliche kleine Rassismus, den hier jeder kennt, der Akzent oder andere Hautfarbe hat, das andere. Und, schlimmer noch, ein Parlament, in dem sich zu viele irrationale Ängste vor dem doppelten Pass hinter Argumenten aus dem Bismarckreich verstecken. Für Kinder binationaler Paare ist die doppelte Staatsbürgerschaft zigtausendfache Wirklichkeit und das Abendland immer noch nicht untergegangen. Warum sollte das passieren, wenn Türken – auch – Deutsche werden dürfen? ade

0 Kommentare

Neuester Kommentar