Meinung : Eine Farce

„Plädoyer für die Rechtlosen“

vom 19. Januar

Nach dem Verfall der Sowjetunion wurde Russland ein Tummelplatz von gierigen Ex-Staatsbediensteten, der Mafia und Oligarchen wie Chodorkowski, wobei der Übergang zwischen diesen Gruppen fließend ist. Die Rivalität und Konkurrenz untereinander war heftig, und man ist nicht zimperlich miteinander umgegangen. Gerade in dieser Zeit des von ihm angeprangerten Fehlens von Rechtsstaatlichkeit, konnte Herr Chodorkowski mit unlauteren und dubiosen Methoden schnell zum reichsten Mann in Russland aufsteigen.

Ihn jetzt auf eine Stufe mit wahrhaftigen Regimekritikern, mutigen Demonstranten und Journalisten zu stellen, ist eine Farce. Heinrich Böll wird sich im Grabe umgedreht haben.

Asad Fermanian, Berlin-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar