Meinung : Eine hübsche Belohnung

-

Dass die CSU-Männer gegen die Vätermonate beim Elterngeld opponieren würden, war klar. Die Frage war nur, wann sie sich lächerlich machen. An diesem Osterwochenende war es so weit. CSU-Generalsekretär Markus Söder hält es für eine Bestrafung, wenn der Staat jungen Familien zehn Monate lang ein Elterngeld bezahlt, obwohl die Väter sich weigern, sich selbst zwei Monate lang um ihr Baby zu kümmern. Man kann das auch anders sehen: Das Elterngeld ist eine hübsche Belohnung für all diejenigen, auch besser Verdienenden, die sich von 2007 an für Kinder entscheiden. Und als Zugabe gibt es den staatlichen Bonus für ein ganzes Jahr, wenn auch die Väter zwei Monate lang aussteigen. Das Elterngeld ist bestimmt vernünftiger ausgegeben als das alte Erziehungsgeld. Aber dass es zu einem Geburtenboom führen wird, darf bezweifelt werden. Denn ob Frauen Kinder bekommen oder nicht, hängt weniger vom Einkommen ab. Eher davon, ob sie im Beruf bleiben können oder ob sich der richtige Vater findet. Dabei jedoch kann kein Staat ihnen helfen. deh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben