Meinung : Eine Idee für RTL III

-

Das stärkste Argument für die Erhöhung der Fernsehgebühren liefert gegenwärtig RTL mit seiner Serie „Der Bachelor“. Wer die schwachsinnige Show einmal erlitten hat, wird den ÖffentlichRechtlichen gern sein ganzes Geld überweisen, wenn sie nur feierlich versprechen, niemals so etwas nachzumachen. Allerdings: Es gibt auch noch RTL II, jenen Sender, der all das wegsendet, was selbst RTL zu dusslig ist. Dort kommt demnächst etwas Ähnliches, zwölf Frauen, die sich an einen flotten Millionär ranschmeißen. Sind alle bis auf eine rausgeflogen, kommt die Pointe: Der Millionär ist in Wirklichkeit ein durchschnittlich verarmter Dachdecker. Hi, hi! Wir sehen die Verbindung des Bachelor-Motivs mit der versteckten Kamera und erinnern uns daran, dass in Deutschland doch mal mit schlechtem Gewissen eine Arbeitslosen-Show gesendet wurde, die mit den neuen Mitteln grandiose Einschaltquoten feiern könnte. Zum Beispiel so: Ein muskulöser Sozialhilfeempfänger aus gutem Haus wird mit zwölf attraktiven Fabrikantinnen in ein Schloss gesperrt. Jene, deren Herz er gewinnt, wird ihn zum Generaldirektor ernennen – doch zum Schluss kommt heraus, dass die Schöne nur eine Klitsche hat und einen Bauhelfer auf 400-Euro- Basis sucht. Selten doofes Gesicht! Na, wer greift zu? Klingt stark nach RTL III.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben