Meinung : Ende der Spielzeit

afk

Im Eishockey gibt es in der Verlängerung den "sudden death", das plötzliche Spielende, wenn der Gegner das entscheidende Tor schießt. Auch in der Politik gibt es so etwas. Schneller Rücktritt angesichts überwältigender Gründe, heißt es dann. In Sachsen ist seit Monaten der Versuch zu beobachten, Kurt Biedenkopf mit einem Treffer ins Netz zum Abschied zu bewegen. Bislang aber treffen die Gegner, die ja nicht nur in der Opposition sitzen, nur das Holz. Ob Verdacht auf Begünstigung eines Unternehmerfreundes, die Miet- und Putzfrauenaffäre, merkwürdiger Rabatthandel bei Ikea - irgendwann, so lautet die Hoffnung, wird der Puck doch mal hinter der Linie landen. Aber wegen solcher Dinge allein wird einer, der den großen Auftritt so sehr liebt und sich seinen Abschied bedeutender vorgestellt hat, nicht zu zermürben sein. Also immer mehr peinliche Petitessen? Nach der Rabattgeschichte nun Pfennigklau aus der Portokasse? Bisweilen fragt man sich mittlerweile doch, warum Biedenkopf sich das eigentlich alles antut. Größe kann sich auch darin zeigen, selbst dann loszulassen, wenn man nicht die beste Figur dabei macht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar