Meinung : Es tut weh – aber hilft’s?

-

Ulla Schmidt weiß schon, auf welch gefährlichem Terrain sie sich mit der Gesundheitsreform bewegt: „Kein anderes Feld ist emotional so geprägt, keines erregt so viel Angst“, sagt sie. Bei einer der beiden wichtigsten Meinungsumfragen, dem Politbarometer, haben jetzt 75 Prozent der Befragten erklärt, nach der Reform würde das Gesundheitswesen teurer werden. Was schlimmer ist: Drei Viertel der Interviewten sagten auch, dass die Versorgung am Ende wohl schlechter würde. An ungenügender Kommunikation allein kann das wohl nicht liegen. Eher warnt da das an üblen Erfahrungen geschulte Misstrauen die Bürger. Seit Hartz IV wissen sie, dass die am wortreichsten propagierten Neuerungen nicht unbedingt die erfolgreichsten sind. Union und SPD hatten ursprünglich völlig konträre Vorstellungen von der Gesundheitsreform. Beide Konzepte ohne Gesichtsverlust für die Beteiligten zu vermengen ist etwa so chancenreich, wie aus Zucker und Salz – beides für sich wichtige Zutaten – eine genießbare Mischung herzustellen. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben