Meinung : Europa wird Mittelerde

-

Monster, Klingonen und Orks treffen den Geschmack der Europäer. Diesen Eindruck konnte gewinnen, wer am Samstagabend den Eurovision Song Contest verfolgte. Die finnische Band Lordi, deren Musiker als Scheusale verkleidet waren, erhielt aus fast allen Ländern herausragende Zustimmung. So wächst Europa wenigstens geschmacklich zusammen und wir wissen endlich, wo Mittelerde wirklich liegt. Mancher mag aus dem Spektakel den Schluss ziehen, dass sich der Untergang des Abendlandes nicht mehr verlangsamen lässt. Interessanter ist jedoch eine andere Tendenz, wenn man den Song Contest, der 100 Millionen Europäer vor die Fernseher lockte, politisch deutet: die Balkanländer gaben sich untereinander die Stimmen und die Skandinavier ebenfalls, aber auch alle acht teilnehmenden Länder der ehemaligen Sowjetunion gaben Russland die höchste Punktezahl! So wächst das alte Sowjetreich wieder zusammen. Diese gefühlte Zusammengehörigkeit spielte auch bei anderen Nationen eine Rolle. Die Türkei bekam wie immer die höchste Punktezahl aus Deutschland, wo viele Türken leben, und aus den Niederlanden. Bei solchem Zusammenspiel haben die Deutschen natürlich keine Chance. Die könnte steigen, wenn das Land geteilt würde, und wir uns die Punkte gegenseitig zuschanzten. Nur so ’ne Idee. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben