Meinung : Europas Partner

-

Der deutschtschechische Geschichtsstreit ist zwar nicht wirklich beigelegt, im Mittelpunkt der Beziehungen steht er aber keinesfalls mehr. Fischer hat in Prag appelliert, den europäischen Verfassungskompromiss nicht zu gefährden. Das war eine unverblümte Mahnung an die Gastgeber, denn Tschechien zählt zu jenen Ländern, die Nachteile für die kleinen Staaten befürchten und Nachbesserungen wünschen. Solche Meinungsverschiedenheiten sind indes kein Anlass zur Sorge. Im Gegenteil: Wenn Deutsche und Tschechen nicht mehr über die Vergangenheit rechten, sondern über die Machtverteilung in der EU, dann hat die Ära echter Partnerschaft begonnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar