Meinung : Exzellenter Ruf

„Der Hutmacher“ vom 7. April

Mehrmals wird Zypern im Zusammenhang mit „vielen krummen Wegen, an einen Doktortitel zu kommen“, genannt. Dies ist insofern unglücklich und schädlich, als es sich dabei um dubiose Einrichtungen im türkisch-besetzten Gebiet Zyperns handelt, wo die Regierung Zypern keine effektive Kontrolle ausüben kann. Diese sog. „Universitäten“ haben für Zypern keinen legalen Status, und deren akademische „Titel“ dürften eigentlich auch im EU-Gebiet nicht anerkannt werden. Was die freien Gebiete der Republik betrifft, unterliegen dort sowohl die staatlichen als auch die privaten Universitäten nicht nur der Kontrolle durch die Behörden der Republik Zypern, sondern auch durch die der EU. Zypern ist seit 2004 Mitglied der EU und leidet seit fast 37 Jahren unter der türkischen Besatzung. Das Land hat es nicht verdient, dass jetzt auch noch der international

exzellente Ruf seiner wissenschaftlichen Einrichtungen durch solch unglückliche Veröffentlichungen beschädigt wird.

Michalis Koumides, Botschaftsrat

an der Botschaft der Republik Zypern,

Berlin-Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben