Meinung : Fahrn fahrn fahrn auf der Autobahn

„Länger unterwegs“ vom 12. Januar

Ich möchte Sie zu diesem Artikel beglückwünschen. Es ist der erste, den ich gelesen habe, der mit dem Thema wirklich sachlich und nüchtern umgeht. Bericht und nicht Manipulation. Darüber hinaus haben Sie es sich geleistet, gegen den „Mainstream“ zu schreiben. Ich beschäftige mich seit geraumer Zeit mit diesem Thema und zwar weltweit. Es verkehren in fast allen Industriestaaten längere und/oder schwerere Züge. Nur Europa hinkt hinterher. Neben den angeführten europäischen Ländern fahren solche Züge, ebenfalls auf Erprobungsbasis, auch in Dänemark und Norwegen. Längere Züge werden nicht nur in Australien eingesetzt, auch in Nordamerika, Brasilien und Neuseeland gibt es sie. Dort werden sie offiziell als „high-productivity motor vehicle“ bezeichnet.

Klaus Werblow, Berlin-Lichtenberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben