Meinung : Falsche Grundlage

-

Tony Blair hat uns auf der Grundlage, dass Saddam eine „unmittelbare Bedrohung“ darstellte, in den Krieg geführt. Er hat dies sechs Monate lang leidenschaftlich wiederholt und ist für seine „Kühnheit“ von rechten Zeitungen und führenden Konservativen beklatscht worden. Seitdem sind keine Massenvernichtungswaffen gefunden worden. Das bedeutet, dass der Krieg offenbar auf einer falschen Grundlage geführt worden ist. Blair verhält sich, als ob dies einfach weggewischt werden könnte. Doch es kann keinen schwererwiegenden Vorwurf geben als den, der ihm jetzt gemacht wird: dass er britische Soldaten auf einer falschen Grundlage in den Krieg geschickt hat. Ein Teil seiner selbst wird die Ernsthaftigkeit dieser Situation wohl erkennen, und das erklärt, warum er in den vergangenen Wochen so ziemlich alles verbockt hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben